Außerdem war er von Madonna genervt.

Michael Jackson taufte seinen Hund "Hitler"

21.06.2012 > 00:00

Nicht nur über Adele (24) gibt es ein sehr fragwürdiges Buch.

Jermaine Jackson (57) hat nun auch ein Buch über seinen verstorbenen Bruder Michael Jackson († 50) geschrieben. Und da kommen einige seltsame Dinge ans Licht.

Im Buch steht unter anderem, dass Michael Jackson von Madonna (53) genervt war, weil die sich ihm gegenüber, wie ein verliebter Groupie verhalten hat und ihm auflauerte.

Gespräche mit berühmten Freunden nahm er heimlich auf und analysierte sie anschließend.

Dazu kommt seine Leidenschaft für Furzkissen und Stinkbomben, die er in Fahrstühlen zündete, so Jermaine Jackson zu "Bild".

Der verrät auch, dass die Jackson-Jungs einen ihrer Hunde "Hitler" genannt hätten.

Für mehr Selbstbewusstsein sprach sich Michael Jackson jeden Morgen vor dem Spiegel Mut zu: "Du bist selbstbewusst, du bist stark, du bist schön, du bist der Größte."

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter!

Oder stöbert auf unserer News-Seite!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion