Lindsay Lohans Vater ist die nächsten zwei Jahre auf Bewährung.

Michael Lohan: Lindsays Vater hat ein Blutgerinnsel in der Lunge

29.12.2011 > 00:00

Michael Lohan (51), der Vater von Lindsay Lohan (25), ist bei einem Treffen der Anonymen Alkoholiker plötzlich zusammengebrochen. Im Krankenhaus wurde festgestellt: Er hatte ein Blutgerinnsel in der Lunge.

Wie "RadarOnline" berichtet, ging es Michael Lohan plötzlich schlecht. Ein Zeuge sagte dem News-Portal: "Michael fühlte sich während des Treffens benommen, darum ging er raus und da brach er dann zusammen."

Zum Glück reagierten alle schnell. "Er wurde ins Palm Beach Gardens Hospital gebracht, wo sie ein Blutgerinnsel in seiner Lunge gefunden haben."

Michael Lohan wurden blutverdünnende Medikamente gegeben, außerdem wurde er gründlich untersucht. Sowohl ein MRT als auch ein CT wurden gemacht, um sicher zu gehen, dass er nicht vielleicht noch ein lebensgefährliches Blutgerinnsel im Gehirn hat.

In letzter Zeit lief es gesundheitlich nicht gut bei Michael Lohan. Erst Anfang Dezember musste er sich einer Herzoperation unterziehen und kurz danach wieder mit einer Staphylokokkeninfektion ins Krankenhaus.

Die Quelle berichtet "RadarOnline" weiter: "Michael wartet noch immer auf die Testergebnisse. Wir sind nicht sicher, wann er aus dem Krankenhaus entlassen wird."

Wenn er aus dem Krankenhaus entlassen wird, muss Michael Lohan sofort wieder zurück in den Entzug.

Am 16. November wurde Michael Lohan, der Vater von Lindsay Lohan, wegen häuslicher Gewalt zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Zu seinen Bewährungs-Auflagen gehört auch ein 120-tägiger Entzug.

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter!

Oder stöbert auf unserer News-Seite!

Lieblinge der Redaktion