Ein Journalist hatte sich als Priester verkleidet

Michael Schumacher: Falscher Priester wollte an sein Krankenbett

02.01.2014 > 00:00

© GettyImages

Manche Journalisten gehen für exklusive Informationen über Leichen, so passiert im Krankenhaus von Michael Schumacher in Grenoble.

"Offenbar hat ein als Priester verkleideter Journalist versucht, Zugang zu Michaels Zimmer zu bekommen. So etwas hätte ich nicht für möglich gehalten. Ich kann nur appellieren, lassen Sie die Doktoren arbeiten", so die Pressesprecherin von Michael Schumacher, Sabine Kehm.

Zum Glück schaffte es der falsche Geistliche nicht bis ans Krankenbett des Rennfahrers. Seine falsche Identität wurde vorher enttarnt.

Bereits bei dem Klinikaufenthalt von Herzogin Kate in London erlaubten sich Journalisten eines Radiosenders einen Scherz und gaben sich als Queen Elizabeth II. aus, um an Informationen zu kommen. Die Krankenschwester, die damals ans Telefon ging, brachte sich weniger Tage später um.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion