Der Zustand von Michael Schumacher hat sich gebessert.

Michael Schumacher geht es besser: Außer Lebensgefahr?

06.01.2014 > 00:00

© Stuart Franklin / Getty Images

Erste Hoffnung für Michael Schumacher! Nach seinem tragischen Ski-Unfall gibt es nun die ersten guten Neuigkeiten aus Frankreich.

Laut Bild.de ist Michael Schumacher nicht mehr in akuter Lebensgefahr. Das berichtete die Zeitung am Montagabend unter Berufung auf den Chefarzt, Professor Jean-Francois Payen. Die Werte des Formel-1-Stars sollen sich über das Wochenende stabilisiert haben.

Michael Schumacher war im Ski-Urlaub in Frankreich schwer gestürzt. In der Uni-Klinik in Grenoble liegt er seither im Koma.

Dass es Schumacher etwas besser geht, bestätigte auch der "Sky"-Sportreporter Gernot Bauer. Er twitterte: "Rückfrage bei Sabine Kehm: Zustand nach wie vor kritisch, aber seit dem Wochenende wesentlich stabiler".

Sabine Kehm ist die langjährige Managerin von Michael Schumacher. Seit über zehn Jahren ist Sabine Kehm die "Frau an Schumis Seite" und koordinierte Interviews und Presseauftritte. Über die Jahre wurde Sabine Kehm zu einer Vertrauten der ganzen Familie.

Auch die Nachrichtenagentur Sportinformationsdienst meldete die guten Neuigkeiten, allerdings etwas vorsichtiger als die Bild-Zeitung: Die Ärzte im Krankenhaus in Grenoble gingen derzeit davon aus, dass sich sein Gesundheitszustand etwas verbessert habe. In Lebensgefahr schwebe Michael Schumacher aber immer noch.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion