Michael Schumacher: Wird er überleben?

Michael Schumacher: Hat er Überlebens-Chancen?

30.12.2013 > 00:00

© GettyImages

Der Zustand von Michael Schumacher nach seinem schweren Skiunfall ist sehr kritisch!

In einer Operation in der Nacht zum Montag mussten die Ärzte die Schädeldecke des Rennfahrers öffnen, damit der Druck auf sein Gehirn nachlässt. Mit einem Bohrer wurden mehrere Löcher gesetzt. Das berichtet "Bild".

In einer Pressekonferenz standen die Ärzte von Michael Schuhmacher Rede und Antwort. Professor Jean Francoise Payen informierte die Medien über seinen aktuellen Zustand.

Sein gesundheitlicher Zustand wird als kritisch angesehen. Er sei immer noch in der Wiederbelebungsphase, hätte den Unfall ohne Helm niemals überleben können.

Die Ärzte sorgen zur Stunde dafür, dass sich der Druck im Hirn nicht weiter aufbaut. Dafür bekommt er harntreibende Medikamente.

Eine Aussage über Folgeschäden seiner Verletzungen wollte der Professor nicht machen. Es stünde nur fest, dass sein Hirn diffuse Verletzungen erlitten hat.

Die Ärzte sind sehr besorgt. Dr. Saillant spricht bei der Pressekonferenz nicht als Arzt des Rennfahrers, nur als Freund.

Der Formel-1-Star wird weiterhin im künstlichen Koma gehalten, um eine optimale Sauerstoffversorgung im Hirn zu gewährleisten.

Bei dem Unfall soll Michael Schumacher mit der rechten Kopfseite gegen den Felsen geknallt sein. Bei seiner Ankunft im Krankenhaus soll er zwar bei Bewusstsein gewesen sein, doch er konnte bereits keine Fragen mehr beantworten, war fahrig.

Sobald es eine Veränderung geben wird, wollen die Ärzte weitere Informationen geben. Spekulationen über den weiteren Verlauf seines Zustand und seine Überlebenschancen will man auf keinen Fall machen.

Experten stufen die genannte Hirnprellung als schlimmste Hirnverletzung ein. Die Zeit wird nun zeigen, was Michael Schuhmacher für ein Kämpfer ist.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion