Michael Schumacher hat die gesicherte Piste verlassen

Michael Schumacher: Ist er selbst schuld am Unfall?

08.01.2014 > 00:00

© GettyImages

Neue Erkenntnisse zum Skiunfall von Michael Schumacher.

Staatsanwaltschaft und Pisten-Experten haben sich die Aufzeichnungen seiner Helmkamera angeschaut und ausgewertet.

Auch wenn die Ermittlungen noch nicht final abgeschlossen sind, sind die Experten zu dem Schluss gekommen, dass Schumacher wissentlich die gesicherte Piste verlassen haben soll. Die Markierungen der gesicherten Skipiste entsprachen den Vorschriften. Der Rennfahrer wusste also, dass er sich in Gefahr begibt. Dazu wurde nochmals betont, dass er die Piste gut kannte und ein sehr erfahrener Skifahrer war.

Außerdem waren die Skibindungen von Michael Schumacher intakt und funktionierten einwandfrei. Er hat sich nach Angaben der Bergwacht mit seinen Skiern verfangen, als er auf das Hindernis traf und mit dem Kopf aufprallte.

Wie die Staatsanwaltschaft versicherte, war der Formel-1-Star mit für diese Neigung angemessener Geschwindigkeit unterwegs.

Über den Gesundheitszustand von Schumacher wurde in der Pressekonferenz nichts gesagt.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion