So geht es Michael Schumacher

Michael Schumacher: Koma wegen Ärztepfusch?

26.03.2014 > 00:00

© Getty Images

Könnte es Michael Schumacher schon wieder viel besser gehen? Der ehemalige Formel-1-Chefmediziner Gary Hartstein macht den Ärzten in Frankreich auf seinem Blog schwere Vorwürfe. Gegenüber VOX behauptete er: "Bei der medizinischen Erstversorgung wurden Fehler gemacht und Richtlinien verletzt."

Insbesondere kritisiert Gary Hartenstein, dass Michael Schumacher nicht sofort eingeliefert wurde: "Er hätte direkt in die Neurologie nach Grenoble gebracht werden sollen. Außerdem hätte er sofort zusätzlich beatmet werden sollen."

In der Zwischenzeit sei die Wahrscheinlichkeit, dass Michael Schumacher wieder aus dem Koma aufwacht, gesunken.

Inzwischen ist Gary Hartstein auf seinem Blog wieder zurückgerudert, und auch die Managerin des ehemaligen Formel-1-Stars hält nichts von den Aussagen: "Es gilt immer noch, was ich in meinem letzten Statement gesagt habe: Wir sind und bleiben zuversichtlich, dass Michael dadurch gehen und aufwachen wird. Wir kämpfen um ihn gemeinsam mit dem Ärzteteam, dem wir vertrauen", sagte Sabine Kehm der Bild.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion