Die Welt freut sich über die Besserung bei Michael Schumacher

Michael Schumacher: Sein Arzt spricht

23.10.2014 > 00:00

© GettyImages

Der schreckliche Unfall von Michael Schumacher Ende letzten Jahres ist ein hochgradig sensibles Thema. Der genaue Zustand des Rekord-Formel-1-Weltmeisters untersteht hoher Geheimhaltung. So geheim, dass sogar jemand versuchte die geklaute Krankenakte von Schumacher an die Presse zu verkaufen.

Nun bricht jedoch einer von den Ärzten sein Schweigen und gibt neue Informationen über Michael Schumacher.

Neurologie Professor Jean-Francois Payen begleitete Schumacher seit dem Unfall. Er ist der Erste, der ganz offiziell sagt: "Ich kann bestätigen, dass er nicht mehr im Koma liegt." Doch er hat noch einen weiten Weg vor sich. Payen spricht von einem "Ein- bis Dreijahresplan" mit dem Radiosender RTL France.

Seit Anfang September ist Michael Schumacher wieder zu Hause und setzt seine Reha dort fort.

Noch immer pflege der Arzt den Kontakt mit der Familie und ist besonders beeindruckt von der Kraft Corinna Schumachers: "Sie wusste sofort um den Ernst der Lage und den langen Weg, der vor ihnen lag. Sie sieht die Dinge sehr klar und wird alles unternehmen und alles geben, damit sich der Zustand ihres Ehemannes verbessern kann."

Immer wieder betont er aber, man müsse Geduld haben. Er beschreibt den Zustand von Michael Schumacher als "positiv". Alles andere unterliege natürlich seiner ärztlichen Schweigepflicht.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion