Michael Stipe: Kein Comeback für R.E.M.

Michael Stipe: Kein Comeback für R.E.M.

03.11.2011 > 00:00

Michael Stipe hat seinen Fans jetzt klar gemacht, dass R.E.M. kein Comeback planen, weil das Ende der Band "eine Befreiung" war. Die "Everybody Hurts"-Stars hatten ihre Fans im September mit der Nachricht geschockt, dass sie sich nach 31 Jahren trennen wollen und nun erklärte Stipes, dass auch keine Aussicht auf ein Comeback bestehe. "Das ist vorbei. Natürlich ist es traurig, aber auch sehr befreiend." Bei Stipes gemeinsamen Auftritt mit Bandkollegen Mike Mills in der britischen Fernsehshow "Newsnight", ergänzte der Gitarrist: "Wir fühlen uns sehr wohl mit dem, was wir getan haben." © WENN

Lieblinge der Redaktion