Für Schlagersänger Michael Wendler gilt auf seinen Partys: Nicht kleckern, sondern klotzen!

Michael Wendler: Auf seinen Partys servieren nackte Kellner!

25.03.2014 > 00:00

© Gettyimages

Sie liebt den DJ? Schnee von gestern. Heute müsste Schlager-Barde Michael Wendler wohl eher "Er liebt sich selber" trällern. Denn wie sich der 41-Jährige am Sonntagabend beim perfekten Promi Dinner präsentierte, ist an Selbstverliebtheit kaum zu übertreffen.

Schon seine 1.200 Quadratmeter große Residenz inklusive Privatgestüt und Schwimmbad gleicht mehr einem Protz-Palast denn einem Wohnhaus. Und "der Wendler", der ja voll Ehrfurcht gerne mal von sich selbst in der dritten Person spricht, gibt auch unverfroren zu: "Wenn ich zu mir nach Hause kommen würde, wäre ich auch geflasht."

Naja, Geschmackssache, der neureiche Kitsch aus Gold und Marmor ist für Augenzeugen wie Dinner-Gast Jochen Bendel (46) wohl eher Albtraum als Märchenschloss: "Ich hab noch nie so viel schlechten Geschmack auf einem Haufen gesehen."

Das wäre ja alles noch als leicht übertriebene Marotte zu betrachten, wenn Michael Wendler nicht auch noch Einblicke in seine angeblich legendären Haus-Partys gegeben hätte: "Wenn wir feiern, dann feiern wir richtig. Dann haben wir alles."

Stimmt, leider. Denn zu solchen Anlässen stellt Mr. Eitel nicht nur mehrere Papp-Aufsteller von sich selbst auf, sondern lässt Champagner und Häppchen auch von Achtung! Nacktkellnern servieren! Wer bei einer derartigen Proll-Sause aufschlägt? Laut Wendler vor allem prominente Freunde aus der Showbranche. Na, wer's glaubt... Dass es Michael Wendler mit der Ehrlichkeit nicht ganz so genau nimmt und sich auch gerne mal mit fremden Federn schmückt, zeigt sich ja mehr als deutlich, als er das Essen der Profiköche als Eigenkreation ausgibt. Er kann eben vor allem eins: Große Töne spucken.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion