"Die große Überraschungsshow" mit Michelle Hunziker war ein Quoten-Flop.

Michelle Hunziker: Überraschend wenig Zuschauer

27.03.2014 > 00:00

© ZDF / Frank W. Hempel

Nicht nur privat läuft es bei Michelle Hunziker gerade nicht so gut. Auch ihre ZDF-Sendung wurde zum Flop! Michelle Hunziker hat mit der "großen Überraschungsshow" schlechte Quoten eingefahren.

Dabei war das Rezept der ersten eigenen deutschen TV-Show für die Moderatorin gut: Viele Emotionen und viele Menschen, ohne Scripted Reality. Die 90-jährige Oma, das todkranke Mädchen, die verlorene Freundin - Michelle Hunziker überraschte sie und machte sie glücklich. Es flossen echte Tränen und es gab echte Freude.

Trotzdem schien die Show nicht den Nerv der Zuschauer zu treffen. Wie DWDL.de berichtet, schauten gerade mal 3,32 Millionen zu. Was für die privaten Sender fast schon eine Traum-Quote ist, ist für die öffentlich-rechtlichen Sender eine Blamage. Zum Vergleich: Katja Riemann hatte mit dem Drama "Die Fahnderin" auf ARD 6,16 Millionen Zuschauer.

Für Michelle HUnziker und "Die große Überraschungsshow" reichte es für einen schlechten Marktanteil von 10,4 Prozent.

Die erste Show war ein Versuch des ZDF, die Feuerprobe für Michelle Hunziker. Bei guten Zuschauerzahlen sollte die Überraschungsshow fortgesetzt werden, angeblich auch ein Comeback von Michelle Hunziker zu "Wetten, dass...?" verhandelt werden. Die Show mit Markus Lanz steht angeblich auch vor dem Aus, Michelle Hunziker sollte als rettender Engel dem Quotensinkflug entgegen wirken. Nach dem Desinteresse der Zuschauer an "Die große Überraschungsshow" wird dieser Plan wohl nicht aufgehen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion