Michelle Pfeiffer lebte in ihren 20ern in einer Sekte

Michelle Pfeiffers Geständnis: Sie war in einer Sekte!

04.11.2013 > 00:00

© Getty Images

Sie zählt eigentlich zu den Sauberfrauen Hollywoods.

Bildschön, klug, charmant lebte Schauspielerin Michelle Pfeiffer bisher weitgehend skandalfrei einen perfekten Hollywood-Traum. Nun offenbart die 55jährige allerdings etwas, das so gar nicht zu ihrem Image passen mag.

Michelle war tatsächlich Mitglied in einer Sekte! In einem sehr offenen Interview mit dem "Sunday Telegraph" erzählt die schöne Mutter, dass sie mit 20 Jahren in die Fänge des "Lichtköstlertum" geriet eine gefährliche Gemeinschaft, die daran glaubt, dass der Mensch ohne Wasser und Essen leben kann. "Sie waren sehr kontrollierend. Ich habe nicht mit ihnen zusammengewohnt, aber ich war oft da und sie sagten mir immer, ich müsse noch häufiger kommen", erzählt die "Dark Shadows"-Darstellerin von ihren extremen Erfahrungen. Besonders gravierend: Michelle selbst realisierte anfänglich gar nicht, dass sie sich mitten in einer Sekte befand. Erst als sie ihren Partner Peter Horton traf, realisierte die junge Frau ihre Situation und schaffte den Absprung.

Zum Glück!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion