Mike Tyson pilgert nach Mekka

Mike Tyson pilgert nach Mekka

05.07.2010 > 00:00

Mike Tyson ist angeblich zu einer Pilgerreise in die heilige Stadt Mekka aufgebrochen. Der ehemalige Box-Champion, der während eines Gefängnisaufenthaltes in den 90er Jahren zum Islam konvertiert ist, sei Berichten der Nachrichtenagentur AFP zu folge bereits am vergangenen Freitag (2. Juli 2010) in der Saudi Arabischen Stadt Medina angekommen. Mekka wird jedes Jahr von rund 13 Millionen Muslimen besucht. Der 44-jährige Tyson war zum Islam konvertiert, als er eine 10-jährige Haftstrafe wegen Vergewaltigung von Desiree Washington im Jahr 1991 absitzen musste. Die Strafe wurde später auf 3 Jahre Haft verkürzt. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion