Miley Cyrus: Keine Zeit für kranke Kinder?

Miley Cyrus: Abfuhr für todkrankes Mädchen!

28.03.2014 > 00:00

© Vallery Jean/FilmMagic/Getty Images

So macht man sich mit Sicherheit keine Freunde!

Miley Cyrus soll ein krebskrankes Mädchen eiskalt abserviert haben. Dabei hatte das kranke Kind einfach nur den Wunsch, die Sängerin kennenzulernen, bevor sie den Kampf gegen den Krebs verliert.

Die siebenjährige Miley ist krank, todkrank. Sie leidet an Knochenkrebs und hat nicht mehr viel Zeit.

Ihre verzweifelten Eltern versuchen ihr in ihren letzten Monaten möglichst jeden Wunsch zu erfüllen, nur leider ist das nicht immer ganz einfach.

Miley wurde gleich doppelt enttäuscht. Sie wünschte sich, einmal ihr großes Idol Justin Bieber zu treffen, doch der Sänger hatte keine Zeit.

Also wollte die Kleine zumindest ihre Namensvetterin Miley Cyrus kennenlernen. Über die Organisation "Make-A-Wish" konnte auch tatsächlich ein Treffen organisiert werden, aber es war für das kleine Mädchen der totale Flop.

Miley Cyrus war nur mit ihrer Arbeit beschäftigt und schenkte der kleine Miley kaum Aufmerksamkeit.

Ein Angehöriger des Kindes erklärte "radaronline" gegenüber. "Sie haben sich dann letztendlich im Aufnahme-Studio getroffen. Aber so wie ich gehört habe, war Miley interessierter daran, sich im Studio zu beschäftigen, als ihre Aufmerksamkeit dem kleinen Mädchen zu widmen."

Mit so einer Aktion rückt sich die Skandalnudel definitiv nicht in ein besseres Licht. Vielleicht sollte sie sich mal ein Beispiel an Channing Tatum nehmen, der schenkt seinen Fans deutlich mehr Aufmerksamkeit...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion