Miley Cyrus: Hacker muss nicht ins Gefängnis

Miley Cyrus: Hacker muss nicht ins Gefängnis

02.11.2011 > 00:00

Der Mann, der gestanden hat Miley Cyrus privates Email-Konto gehackt zu haben, ist gerade noch einer Gefängnisstrafe entgangen. Josh Holly hatte gestanden, dass er 2007 Zugang zu dem My Space Profil der Sängerin hatte und Bilder der halbnackten Miley Cyrus im Internet verbreitete. 2010 wurde er in Nashville verhaftet und dem 21-Jährigen drohten bis zu 13 Jahre Haft, weil er außerdem beschuldigt wurde, sich unerlaubt Zugang zu Kreditkarteninformationen verschafft zu haben. Diese Vorwürfe dementierte Holly und kam jetzt noch einmal glimpflich davon, er wurde am Dienstag zu 3 Jahren Bewährung verurteilt. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion