Miley Cyrus ist stolz auf ihren VMA-Auftritt

Miley Cyrus: Ihr VMA-Auftritt war pures Kalkül!

03.09.2013 > 00:00

© Jemal Countess / Getty Images

Miley Cyrus war bislang eine der wenigen, die sich dezent zurückhielt was ihren eigenen Auftritt bei den diesjährigen VMAs vor einer Woche betrifft. So ziemlich jeder hat bereits seinen Senf zum Skandalauftritt abgegeben da wird es höchste Zeit, dass auch die Sängerin selbst endlich mal eine Erklärung abliefert. Und das hat sie jetzt getan.

Doch wer meint, eine Miley Cyrus würde versuchen, ihre Kritiker zu besänftigen und vielleicht auch das ein oder andere Eingeständnis zu machen, der liegt völlig falsch. Stattdessen prahlt die Skandalnudel nur so mit ihrem VMA-Auftritt, der mächtig für Furore gesorgt hat.

Für sie ist klar: Sie hat mit dieser Performance Geschichte geschrieben! Und vergleicht sich sogar mit den beiden Pop-Ikonen Madonna und Britney Spears! "Madonna hat es gemacht, Britney hat es gemacht. Jede VMA-Performance, jeder der dort auftritt...das ist genau das was du willst!", erklärt sie in einem "MTV"-Interview.

"Du willst Geschichte schreiben. Ich und Robin haben die ganze Zeit gesagt ,Du weißt, dass wir gerade Geschichte schreiben, oder?'", beschreibt die "We Can't Stop"-Sängerin und gibt damit offen zu, dass ihre VMA-Performance pures Kalkül war, dass sie und Robin Thicke genau diesen Skandal wollte, um nicht in Vergessenheit zu geraten

"Es ist einfach großartig, dass die Leute selbst noch drei Tage später daran denken und es immer noch tun.", erklärt Miley Cyrus stolz. Mittlerweile gibt es sogar schon die ersten Nachahmer...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion