Miley Cyrus fand es in Amsterdam super.

Miley Cyrus: Im Drogenrausch durch Amsterdam

12.11.2013 > 00:00

© MediaPunch/WENN.com

Jetzt ist es definitiv raus: Miley Cyrus hat auf der Bühne bei den EMAs keine selbstgedrehte Zigarette geraucht, sondern tatsächlich einen Joint. Man wusste es ja eigentlich schon, aber nun hat Miley Cyrus es bestätigt.

In Amsterdam, dem Paradies für Kiffer, ist das schließlich legal - allerdings eigentlich nur in Coffee-Shops und in privaten Räumen. Miley Cyrus kümmerte es wenig, als sie sich auf der Bühne den Joint anzündete.

Nach der Preisverleihung machte sie anscheinend in dem Tempo weiter. Bei einem Joint schien es nicht geblieben sein: "Amsterdam, you are the dopesssst, danke, dass du immer so gut zu mir bist", twitterte Miley Cyrus von ihrer anschließenden Party-Nacht.

Spaß hat es ihr offenbar gemacht, auch wenn sie nach den ganzen Drogen mehr viel von der Stadt mitbekam: "Die letzte Nacht ist verschwommen. Danke @katyperry fürs Moderieren", postete Miley Cyrus auf Twitter. Dabei benutzte sie das Wort "blur", das für den schwammingen Bewusstseinszustand benutzt wird, der von Drogen herbeigeführt wird.

Außerdem postete sie noch ein Statement, das ebenfalls nicht überrascht: "Manchmal muss man im Leben beschließen, dass es einem scheißegal ist."

Wir sind gespannt, wie lange es noch dauert, bis Miley Cyrus sich die Haare abrasiert oder Feuer in einer Hauseinfahrt legt...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion