Miley Cyrus ist schwer depressiv!

Miley Cyrus ist schwer depressiv!

19.05.2014 > 00:00

© Miley Cyrus/Instagram

Es ist schon über sechs Wochen her, dass Miley Cyrus ihren geliebten Hund Floyd verloren hat. Der Schmerz sitzt jedoch immer noch tief.

Die Trauer um den Vierbeiner, der von einem Kojoten tot gebissen wurde, scheint die Sängerin regelrecht depressiv zu machen. Während eines Auftritts brach sie sogar in Tränen aus.

Auf Twitter lässt sie ihren Gefühlen freien Lauf und es wird deutlich, wie schlecht es der sonst so aufgedrehten Skandalnudel geht.

So twitterte Miley Cyrus: "Ich bin heute ein egoistischer Mensch und alles was ich will, ist liegen und in mein Kissen weinen."

Außerdem macht sich die 21-Jährige Vorwürfe: "Es kommt mir vor, als hätte ich meinen Jungen hängen gelassen. Mein Job war, ihn zu beschützen."

Mit traurigen Selfies unterstützt Miley, wie sehr sie leidet.

The Show must go on, Miley Cyrus muss bald wieder auf der Bühne stehen und ihre Fans mit Musik und guter Laune begeistern.

Bleibt zu hoffen, dass sie sich bald wieder fängt und ihre trübe Stimmung überwindet.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion