Wie oft ist Miley Cyrus tatsächlich high?

Miley Cyrus: Ist sie ständig high?

26.06.2013 > 00:00

© Getty Images

Es ist nicht das erste Mal, dass Miley Cyrus (20) sich zu ihrem Drogenkonsum äußert. Aber wie bedenklich ist es diesmal?

Eigentlich war die Sängerin in die US-Talkshow "Jimmy Kimmel Live" gekommen, um über ihre noch namenloses Album zu sprechen. Doch dann plauderte sie munter über ihre ungewöhnliche und vielleicht sogar gefährliche Freundschaft, die sie mit US-Rapper Snoop Lion (41) verbindet. "Wir sind uns ähnlicher als du glaubst," verriet sie Talkmaster Jimmy Kimmel, der daraufhin entgegnete: "Wahrscheinlich weil er so high ist, dass er noch nicht mal seinen Namen weiß." Doch wirklich bedenklich wurde es erst, als Miley Cyrus daraufhin folgendes zum besten gibt: "Ich auch, also ist das okay. Ich schätze, dass wir uns deswegen so gut verstehen."

Hört sich ganz danach an, als wenn die 20-Jährige nicht nur ein Drogenproblem, sondern auch vergessen hat, dass sie in der Öffentlichkeit steht und somit eine Vorbildfunktion erfüllen sollte. Dabei gibt es doch genügend abschreckende Beispiele in der Showbranche, die gezeigt haben, dass Joints oft erst der Anfang vom Ende sind.

Man kann Miley nur wünschen, dass sie ihre Worte beim nächsten Mal mit mehr Bedacht wählt und ihre Liebe zu Marihuana und Co. bald ein Ende hat.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion