Miley Cyrus: "Kein Ärger im Paradies"

Miley Cyrus: "Kein Ärger im Paradies"

28.12.2011 > 00:00

Miley Cyrus hat jetzt Gerüchte um eine angeblich schwierige Phase in ihrem Leben dementiert, die aufgekommen waren, weil die Schauspielerin einen traurigen Liedtext getwittert hatte. Die "Hannah Montana"-Darstellerin hatte auf ihrer Seite einige Zeilen aus dem The Smith' Song "How Soon Is Now" gepostet und damit die Gerüchteküche zum Brodeln gebracht. Doch Cyrus dementierte jetzt, dass die Zeilen "Ich bin ein Mensch und muss geliebt werden, genau wie jeder andere auch" eine tiefere Bedeutung für sie haben. Cyrus via Twitter: "Meine Biografie ist ein Song von The Smith. Eines meiner liebsten Stücke. Ihr solltet mal reinhören. Es gibt keinen Ärger im Paradies. Ich bin glücklich und werde geliebt. Aber es ist wahr. Auch ich bin ein Mensch und muss geliebt werden. Genau wie meine 4.108.281 Twitter-Fans. Stellt sicher, dass eure Lieben an Weihnachten wissen, was sie euch bedeuten." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion