Miley Cyrus hat Angst vor dem Alleinsein!

Miley Cyrus: Keine echten Freunde!

24.03.2014 > 00:00

© PNP/WENN.com

Parties, Skandale, Exzesse. Wenn man an Miley Cyrus (21) denkt, dann fällt einem vieles ein. Aber dass die Sängerin sich einsam und alleine fühlen könnte, auf die Idee kommt man nicht so schnell. Schließlich vergeht kaum ein Tag, an dem die 21-Jährige nicht irgendein Selfie von sich und einem anderen Promi postet und ihre Zunge dabei meist demonstrativ lässig in die Kamera streckt.

All diese Coolness soll aber nur Fassade sein. In Wirklichkeit fühlt sich die Sängerin derzeit angeblich einsamer als jemals zuvor. Das enthüllt jetzt zumindest ein Miley nahestehender Insider gegenüber "RadarOnline".

"Alleinsein war immer eine von Mileys größten Ängsten. Nach ihrer Trennung von Liam versuchte sie, alle davon zu überzeugen, dass sie ihre neu gefundene Freiheit genießt, aber in Wahrheit ist sie schmerzlich allein", so die Quelle.

Dass die Sängerin eine Menge Party-Freunde hat, dass streitet auch der Insider nicht ab das Problem ist nur, dass diese offenbar allesamt sehr oberflächlich sind. "Jetzt lebt sie alleine in diesem riesigen, leeren Haus. Kein Freund, mit dem sie sprechen kann und auch sonst keine Menschen, die wirklich bedeutsam sind", heißt es nämlich weiter

Für die Zukunft soll Miley deswegen vor allem einen Wunsch haben einen festen Freund. "Sie würde gerne einen Typen finden, mit dem sie sesshaft werden kann", ist sich der Insider sicher.

Wie gut, dass Miley mit ihren gerade einmal 21 Jahren noch viel Zeit für die Suche nach ihrem Traummann bleibt...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion