Miley Cyrus ist wieder Single

Miley Cyrus: Keine Hochzeit wegen Papa Billy-Ray?

02.04.2013 > 00:00

© Getty Images

Die Beziehung von Miley Cyrus und Liam Hemsworth kommt einfach nicht zur Ruhe. Gerade erst schien nach dem Drama um Liams angebliche Affäre mit Hollywood-Schönheit January Jones und Mileys wildem Partymarathon endlich wieder Ruhe bei den beiden Verlobten einzukehren. Nach einer Aussprache sollen die beiden es geschafft haben ihre Probleme beiseite zu räumen und weiterhin gemeinsame Wege gehen. Sogar die geplante Traum-Hochzeit des Power-Paares soll wieder auf der Agenda stehen.

Nach dieser langen Liebes-Durststrecke wollten die 20jährige Miley und ihr drei Jahre älterer Verlobte es sich und ihrer Beziehung eigentlich endlich wieder richtig gut gehen lassen. Ganz ohne Sorgen, Drama oder Stress. Damit aber wird es wohl in nächster Zeit nichts werden. Zumindest, wenn es nach Brautvater Billy-Ray Cyrus ginge. Der soll nämlich vehement gegen die Beziehung seiner Tochter zu dem Hunger-Games-Star sein, das berichtet der aktuelle Equirer. Nach all dem Drama um einen Seitensprung seines Schwiegersohns in spe mit einer dazu noch viel älteren Frau möchte der besorgte Vater seine Tochter am liebsten ganz weit weg von Frauenschwarm Liam wissen. Eine Hochzeit der beiden ist das Letzte, was Billy-Ray gutheißt. Sollte sich Miley nicht endlich und endgültig von ihrem Verlobten trennen, will Papa Cyrus die Hochzeit seiner Tochter boykottieren!

Ein ganz schön harter Schritt von Billy-Ray. Doch so unfassbar ein solcher Plan rund um die Hochzeit der eigenen Tochter klingen mag, so ganz abwegig wäre das nicht. Schließlich soll Daddy Cyrus von Anfang an skeptisch gegenüber der Beziehung zu Liam gewesen sein und auch die Verlobung der beiden nicht gut geheißen haben. Auch, wenn solche Äußerungen viel Presse für den medienerfahrenen Billy-Ray bedeuten, für die eigene Beziehung zu Super-Star-Tochter Miley sind die sicherlich nicht besonders förderlich. Sollte die Hochzeit des Hollywood-Paares tatsächlich stattfinden bleibt abzuwarten, ob Herr Cyrus überhaupt noch eine Einladung erhält. Ein Boykott wäre dann wahrlich sinnlos.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion