Miley Cyrus bei X-Factor ganz brav und mit schrägen Tönen.

Miley Cyrus: "Kranke" Performance bei X-Factor

18.11.2013 > 00:00

© Screenshot / ITV

Nicht nackt sein, kein Rauchen und keine Kleinwüchsigen - das waren die Vorgaben der Verantwortlichen von X-Factor für Miley Cyrus.

Und Miley Cyrus gehorchte! Wie es scheint, braucht sie einfach nur klare Ansagen. So kam sie ganz züchtig in einem goldenen Kleid, um ihr Lied "Wrecking Ball" zu singen.

Außerdem hatte sie eine Mütze auf, die sich bei näherem Hinsehen als ein Turban entpuppte. Ob Miley Cyrus einen Bad Hair Day hatte? Inzwischen hat Miley Cyrus schon öfters deutlich gemacht, dass sie ihre langen Haare vermisst.

Wann immer es geht, macht sie sich zwei Zöpfe. Zum goldenen Kleid hätte diese Frisur aber nicht gepasst, weshalb sie sich wohl für den Turban entschieden hat. Außerdem sah der wohlig warm aus, und das hatte Miley Cyrus nötig. Denn die Sängerin hat die Grippe erwischt - sie ist krank.

Trotzdem sagte Miley Cyrus den Auftritt bei X-Factor nicht ab, sondern kam auf die Bühne. Sie saß in einer Box, auf etwas, das aussah wie eine gelbe Plastikdüne.

Außerdem wurde deutlich: Sie singt hier live. Das hörte man auch an den etwas schrägen Tönen, die Miley Cyrus von sich gab. "Sogar ich könnte Wrecking Ball besser singen als Miley Cyrus das gerade gemacht hat", schrieb ein Zuschauer auf Twitter.

Ein gemeiner Kommentar, aber nicht der einzige negative. Ziemlich gemein, vor allem, weil Miley Cyrus eigentlich zu Hause im Bett liegen hätte sollen und sich auskurieren.

Miley Cyrus reagierte ebenfalls auf Twitter auf den Mini-Shitstorm: "Wie man's auch macht, man macht es falsch."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion