Miley Cyrus: Kritik für Nacktfoto mit Tieren

Miley Cyrus: Kritik für Nacktfoto mit Tieren

10.07.2015 > 00:00

© instagram.com/mileycyrus

Mit nackten Tatsachen kann Miley Cyrus schon lange nicht mehr schockieren. Um dennoch nicht in Vergessenheit zu geraten, lässt sie sich immer wieder neue, teils verstörende Settings einfallen, in denen sie sich räkelt.

Auf Instagram zeigte die "Wrecking Ball"-Sängerin nun einige Aufnahmen eines ziemlich verrückten Shootings, von dem sicher bald noch mehr zu sehen sein wird.

"Bald gibt's cooles Zeug!", lautet ihre geheimnisvolle Ankündigung. Die ersten Fotos lassen auf kreative und selbstverständlich auch freizügige Aufnahmen von Miley Cyrus hoffen.

Doch besonders ein Bild der 22-Jährigen, auf dem sie fast nackt mit einigen Hunden und einer Katze kuschelt, sorgt im Netz für große Empörung. Der Grund: Viele sorgen sich um das Wohl der Tiere! Statt Lob erntet Miley Cyrus unter ihrem Post daher jede Menge Kritik für das Shooting mit den Vierbeinern. "Die armen Tiere", schreiben etliche User und finden es egoistisch, diese für Werbezwecke einzusetzen. Mit so viel Gegenwind hatte die Sängerin wohl nicht gerechnet...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion