Miley Cyrus: Lässt sie ihre Baby-Katze verwahrlosen?

Miley Cyrus: Lässt sie ihre Baby-Katze verwahrlosen?

28.05.2015 > 00:00

© shantiombb/Instagram

Schon wieder steht sie in der Kritik.

Obwohl sich Miley Cyrus mit vollem Körpereinsatz für gute Zwecke und auch engagiert für den Tierschuz einsetzt, wird ihr immer wieder unterstellt, ein Tiermessi zu sein.

Ihre neueste Errungenschaft ist eine kleine, flauschige Perserkatze. Auf dem ersten Bild sieht die Baby-Katze auch noch fit und munter aus.

Shanti Om Bb hat sogar einen eigenen Instagram-Account. Und eines der Fotos lässt Fans und Tierschützer Alarm schlagen. Miley Cyrus hält die Mieze in die Kamera.

Es ist klar zu erkennen, dass das Kätzchen große Probleme mit seinen Augen hat. Richtig dunkle Flecken vom Tränenfluss sind in dem kleine Gesichtchen der Mieze zu sehen.

Ein Fan rät: "Das arme Baby. Wenn du einen Perser mit diesen tränenden Augen hast, musst du ihre Augen einmal am Tag sauber machen." Anderer Kommentare sind nicht mehr so freundlich.

Hoffentlich geht Miley Cyrus wirklich so verantwortungsbewusst mit ihren Tieren um, wie sie immer behauptet und hat das Kätzchen von einem Tierarzt begutachten lassen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion