Miley Cyrus ist selbstbewusst bis in die Haarspitzen

Miley Cyrus: „Meine Haare haben mein Leben verändert“

18.07.2013 > 00:00

© Getty Images

Eines ist sicher: im letzten Jahr hat der Teenie-Star Miley Cyrus (20) sich gewaltig verändert. Lange sind sie vorbei, die guten, alten "Hannah Montana"-Zeiten, in denen Miley eine Art "Everybody's Sweetheart" war.

Vom lieben Disyney-Mäuschen ist nicht mehr viel übrig. Mittlerweile hat Miley ihr altes Image abgeschüttelt, möchte um jeden Preis anders sein. Sie hat sich die Haare raspelkurz geschnitten, trägt mit Vorliebe punkige, sexy Kleidung und sorgte mit ihrem neuen Musikvideo "We can't stop" für den Überraschungsschocker des Sommers. Woher kommt dieses neue Selbstbewusstsein der immer noch sehr jungen Cyrus? Kaum zu glauben: von ihren Haaren! "Ich habe mir einfach die Haare abgeschnitten und dann hat das total mein Leben verändert. Da ist irgendwas an kurzen Haaren, das extremes Selbstvertrauen ausstrahlt", erzählt die Sängerin in einem offenen Interview mit der Toronto Sun. Da scheint die alte Weisheit, dass mit einem neuen Haarschnitt auch ein neues Leben beginnt, wohl zu greifen. Zumindest trifft das bei der On-/Off-Freundin von Liam Hemsworth den Nagel total auf den Kopf. Dass Miley mit ihrer neuen Art auch aneckt und nicht überall nur gut ankommt, dessen ist sich die 20jährige allerdings auch bewusst. Sie setzt sogar noch einen drauf, indem sie ihr neues Image selbst auf die Schippe nimmt. Aus diesem Grund soll auch der provokante Clip zu ihrer neuen Single entstanden sein. "Ich wollte, dass mein Video die Leute zum Lachen bringt, denn ich bin die Erste, die Witze über mich reißt", erklärt Miley.

Diese entspannte und selbstbewusste Art der jungen Frau macht ziemlich Eindruck und lässt die dauergrinsende Hollywood-Prinzessin von einst doch ganz schön lahm aussehen. Gut so, Miley!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion