Miley Cyrus: Opfer von gemeinen Twitter-Nachrichten

Miley Cyrus: Opfer von gemeinen Twitter-Nachrichten

28.02.2012 > 00:00

Miley Cyrus fordert jetzt stärkere Sicherheitskontrollen auf dem Social Network, nachdem einige User sie aufs Übelste bei Twitter beschimpft hatten. Die Schauspielerin war ziemlich wütend, als ein Follower sie am Sonntag auf Twitter beschimpfte und ihr nahe legte "zu sterben". Sofort antwortete Cyrus: "Hast du nichts besseres zu tun, als andere Leute zu hassen? Das macht mich traurig. Ich bin von Liebe umgeben und was auch immer passiert ist, dass du so geworden bist, ich toleriere es nicht, dass man mir sagt, ich solle sterben." Weiter forderte die junge Sängerin die Verantwortlichen bei Twitter auf, für ein "sicheres Umfeld" zu sorgen. © WENN

Einhorn Kaffeebecher
UVP: EUR 11,99
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Sie sparen: 2,00 EUR (17%)
Olaplex
UVP: EUR 49,95
Preis: EUR 39,95 Prime-Versand
Sie sparen: 10,00 EUR (20%)
Maybelline Make-up Koffer
 
Preis: EUR 59,95 Prime-Versand
TAGS:
Lieblinge der Redaktion