Miley Cyrus: Sie twerkt für Freiheit und Frauenrechte!

Miley Cyrus: Sie twerkt für Freiheit und Frauenrechte!

05.09.2014 > 00:00

© gettyimages

Weil Dauernacktheit offenbar irgendwann langweilig wird, versucht Miley Cyrus gerade, sich ein zweites Image als Charity-Lady zuzulegen. Da ihr Versuch, bei den VMAs mit einem Obdachlosen zu punkten, aber scheiterte, sucht sie sich eine neue Nische. Diesmal geht es um die Rechte von Frauen.

In der australischen TV-Show "Sunday Night" kritisierte Miley Cyrus nämlich eine "Doppelmoral", wenn es darum geht, sie wegen ihrer freizügigen Art anzugreifen. Sie vergleicht ihre Leidenschaft fürs Twerking sogar mit dem Tanzstil von Rock'n'Roll-Legende Elvis Presley! "Er war ein Sexsymbol, aber niemand hätte ihn jemals dafür angegriffen, weil er kein Mädchen war." Miley Cyrus twerkt also nicht etwa aus Spaß an der Freude - dahinter steckt ein ernster Gedanke: Es geht um die Gleichberechtigung!

Wird Miley Cyrus jetzt von der nackten Skandalnudel zur Frauenrechtlerin? Es scheint, als sei das die aktuelle Mission der 21-Jährigen. "Ich bin einfach nur ein Beispiel für die Freiheit, vor allem in dieser Zeit, in der die Energie der Welt sich von männlicher hin zu weiblicher Energie bewegt." Klingt ganz so, als könne Miley, sollte es als Frauenrechtlerin auch nicht klappen, bald bei den Philosophen anklopfen...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion