Miley Cyrus verteidigt Teenager-Ehe

Miley Cyrus verteidigt Teenager-Ehe

07.08.2012 > 00:00

Miley Cyrus steht zu ihrer bevorstehenden Hochzeit mit Schauspielkollege Liam Hemsworth - trotz noch nicht erreichter Volljährigkeit. Die "Hannah Montana"-Darstellerin findet es völlig ok, dass sie und ihr Freund Liam Hemsworth heiraten wollen, auch wenn sie in den USA mit 19 Jahren noch nicht als volljährig gilt. Im Juni hatten die Schauspieler ihre Verlobung bekannt gegeben, was vor allem in Amerika in den Medien zu einer Diskussion über Teenager-Ehen geführt hatte. Doch die Sängerin, die auch als Schauspielerin erfolgreich ist, verteidigt ihren Entschluss mit den Worten: "Das Leben ist zu kurz, um nicht mit der Person zusammen zu sein, die man liebt." Weiter bekräftig sie in einem Interview mit der amerikanischen Ausgabe der "Marie Claire", dass es ihr nicht um das Stück Papier gehe, auf dem geschrieben steht, dass sie nun verheiratet ist, sondern dass es ihr "um das Versprechen geht, dass wir uns gegeben haben. Und wir wollen eine möglichst lange Verbindung haben." Doch nicht nur die Presse diskutiert über die anstehende Hochzeit, auch unter Kollegen schlug die Ankündigung der bevorstehenden Ehe Wellen. So hatte sich jüngst Schauspiel-Kollegin Nina Dobrev über die Verlobung in diesem jungen Alter lustig gemacht, sich im Nachhinein jedoch auf ihrer Twitter-Seite wieder entschuldigt und sich Cyrus als Blumenmädchen angeboten. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion