Miley Cyrus wehrt sich gegen Magersuchts-Gerüchte

Miley Cyrus wehrt sich gegen Magersuchts-Gerüchte

10.04.2012 > 00:00

Miley Cyrus dementiert die Behauptungen, sie leide an einer Esstörung und liefert als Grund für ihre Gewichtsabnahme eine Allergie. Die Sängerin und Schauspielerin wehrte sich jetzt offiziell gegen die Behauptungen, sie sei magersüchtig. "An alle, die mich magersüchtig nennen: Ich habe eine Gluten- und Laktose-Allergie. Es geht also nicht um Gewicht, sondern um Gesundheit", empörte sie sich via Twitter. Zuvor hatte die Musikerin ein Bild gepostet, auf dem sie eine Tüte mit Essen in der Hand hält und daran schnuppert. "Ich kann es nicht essen, also werde ich so viel daran riechen, wie es nur geht", schrieb sie dazu, was ihre Fans in helle Aufruhr versetze. Sie forderten in nachfolgenden Tweets, die sichtlich erschlankte Cyrus möge bitte wieder mehr Essen zu sich nehmen. Das ist dabei nicht das erste Mal, dass sich die ehemalige "Hannah Montana"-Darstellerin für ihr Gewicht rechtfertigen muss, denn erst im vergangenen Jahr war sie mit einer deutlich fülligeren Figur abgelichtet worden. Auch damals hatte es geheißen, der Star habe sein Essverhalten nicht unter Kontrolle. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion