Milla Jovovich: Von Fan zum Sport gemobbt

Milla Jovovich: Von Fan zum Sport gemobbt

28.08.2012 > 00:00

Milla Jovovich hat fiese Twitter-Kommentare zum Anlass genommen, ins Fitnessstudio zu gehen - ein Fan hatte sich über ihre Figur beklagt. Die "Resident Evil"-Darstellerin hat einen negativen Kommentar über den Zustand ihrer Oberarme nicht auf sich sitzen lassen, sondern die Beleidigung vielmehr als Motivation genommen, im Fitnessstudio extra hart zu trainieren. "Ein Fan hatte nach dem Erscheinen meines letzten Films 'Resident Evil: Afterlife' getwittert: 'Oh Mann, deine Arme sind auf dem Poster aber nicht so in Form wie bei den letzten Filmen'", verriet Jovovich jetzt dem Portal "ETonline.com". Die Schauspielerin, die zugibt, dass ihre Arme nach der Geburt ihres Kindes im Jahr 2007 nicht ganz straff gewesen seien, habe sich von der Kritik jedoch nicht runterziehen lassen, sondern fasste sie als Motivation auf. Sie habe, so berichtet sie, vor den Dreharbeiten zu ihrem neuen Film "Resident Evil 5" ein acht Monate langes Training absolviert. "Ich dachte, okay Kumpel, du findest meine Arme zu wabbelig? Dann guck sie dir auf dem nächsten Poster genau an!" berichtet das frühere Model gegenüber der Internetseite. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion