Mirja du Mont kämpft mit Vorurteilen

Mirja du Mont kämpft mit Vorurteilen

23.08.2012 > 00:00

Mirja du Mont fühlt sich ungerecht behandelt - die 36-Jährige ist es Leid, immer nur als die Frau von Sky du Mont abgestempelt zu werden. Das schauspielernde Model hat mit Vorurteilen zu kämpfen, seit sie zum ersten Mal mit ihrem Gatten Sky du Mont über den roten Teppich ging, beklagt sie sich jetzt im Interview mit dem Magazin "In". "Ich kenne dieses Vorurteil: blonde Tussi, geschminkt, auf dem roten Teppich und nichts im Kopf. Dabei bin ich genau das Gegenteil!", ärgert sich du Mont. Als sie an der "VOX"-Sendung "Das perfekte Promi-Dinner" teilgenommen habe, hätte in der Bauchbinde auch nur "Die Frau von Sky du Mont" gestanden. "Ich habe also laut VOX nicht mal einen Beruf!", regt sich die Blondine auf. Um zu beweisen, dass sie doch keine Tussi ist, nahm du Mont jetzt an der deutschen Version des "Star Race" teil. In der Sendung müssen sich Prominente drei Tage lang mit nur einem Dollar pro Tag auf den Philippinen durchschlagen. "Ein Freund hat zu mir gesagt: 'Wer nach 'Star Race' noch sagt, du bist eine Tussi, hat nicht mehr alle Tassen im Schrank'", erzählt sie zufrieden. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion