Zurück zur Soap!

Mirja du Mont: Seriencomeback bei "Verbotene Liebe"

06.11.2014 > 00:00

© getty

Einmal Soapie, immer Soapie? Es scheint, als könnten oder wollten sich die Soapstars, die ihre Serien verlassen haben, nicht so richtig davon lösen.

Auch Mirja du Mont droht nun, obwohl nur als Gastrolle, zum Wiederholungstäter zu werden.

Schon Anfang des Jahres machte sie in "Verbotene Liebe" als Freifrau von Ittershagen ihrer Gegenspielerin Gräfin Elisabeth von Lahnstein (Martina Servatius) das Leben schwer. Ausgerechnet die schöne Blondine kämpfte gegen sie Vermarktung von aufreizenden Dessous für ältere Damen.

Wie die "Rheinische Post" nun berichtet, wir Mirja du Mont erneut als Anstandsdame von Ittershagen in Erscheinung treten.

Bei der geplanten Hochzeit von Tanja von Lahnstein (Miriam Lahnstein) und On/Off-Ehemann Ansgar von Lahnstein (Wolfram Grandezka) ist eben auch nicht zu vermeiden, dass ungewünschte Verwandtschaft erscheint.

Mirja du Mont gefällt ihre zickige Rolle. "Ich mag ja solche Ausflüge vor die Kamera, vor allem, wenn man so eine polarisierende Rolle spielen darf", sagte sie dem Kölner Express.

Viel mehr als "Ausflüge vor die Kamera" wird bei "Verbotene Liebe" wohl auch nicht drin sein, denn die Zukunft der ARD-Soap ist ungewiss.

Immerhin wird sie noch mindestens bis April 2015 laufen, denn dann sollen die neuen Episoden mit Mirja du Mont erst ausgestrahlt werden.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion