Herzogin Catherine:

Moderatoren geben tränenreiches Interview

10.12.2012 > 00:00

© Getty Images

Nach dem Selbstmord der Krankenschwester Jacintha Saldanha waren die Moderatoren der australischen Radio-Show, die sich am Telefon als Queen Elizabeth II. und Prinz Charles ausgaben und so an Informationen über den Gesundheitszustand von Herzogin Cahterine gekommen waren, erst einmal abgetaucht.

Nun haben sich Mel Greig und Michael Chistian in einem tränenreichen TV-Interview zur Tragödie geäußert.

Sie seien erschüttert und untröstlich wegen der Geschehnisse. Besonders Mel Greig, die sich am Telefon als Kates Schwiegermutter, Queen Elizabeth II., ausgab, haben die Ereignisse sichtbar mitgenommen.

Der Scherzanruf sei die Idee des gesamten Teams gewesen, sagte Michael Christian. "Wir dachten, dass das vor uns schon hunderte von Leuten probiert hätten. Wir dachten, dass es eine lächerliche Idee wäre und die Akzente einfach schrecklich seien. Wir haben nicht eine Sekunde daran geglaubt mit Kate oder jemandem von dem Krankenhaus zu sprechen. Wir wollten, dass sie einfach auflegen."

Die beiden seien per Telefon über den Suizid Jacintha Saldanhas informiert worden. "Es war der schlimmste Anruf, den ich jemals in meinem Leben bekommen habe", sagte Mel Greig.

Jacintha Saldanha hat den Scherzanruf vermutlich ähnlich empfunden...

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter!

Oder stöbert auf unserer News-Seite!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion