Mola Adebisi: Seine Lüge ist aufgeflogen

Mola Adebisi: Dreiste Dschungelcamp-Lüge aufgeflogen!

20.01.2014 > 00:00

© RTL

Im Dschungelcamp erzählte Mola Adebisi seiner Mitstreiterin Melanie Müller, dass er ordentlich sauer auf Michael Wendler sei.

"Ich habe den Wendler gebucht für 12.000 Euro. Er hat abgesagt, und ich musste die Hälfte bezahlen", so Mola Adebisi im Camp.

Angeblich wollten nur 43 Leute den Wendler sehen und Mola musste den Termin verschieben, diesen Auftritt wollte Michael dann angeblich nicht wahrnehmen.

Doch alles LÜGE!

Wie sich herausstellte, musste Mola gar nichts bezahlen und Michael Wendler trat auch in der Ersatzlocation auf.

"Mola Adebesi hatte mir damals Michael Wendler für einen Auftritt vermittelt gegen eine Provision. Er musste überhaupt nichts bezahlen, sondern hat im Gegenteil verdient. Mola redet totalen Schwachsinn. Das ist gelogen. Er will sich vermutlich nur ins Gespräch bringen", so der ehemalige Clubbesitzer Jörn Schäfer gegenüber "Bild".

Die Verträge besagen, dass Michael Wendler 2011 im Kölner "Nachtflug" aufgetreten ist.

Kann man Mola jetzt überhaupt noch etwas glauben?

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

TAGS:
Lieblinge der Redaktion