Mona Stöckli nahm mit Jan Kralitschka beim Promi Dinner teil

Mona Stöckli: Tatsächlich hinweg über Jan Kralitschka?

05.01.2014 > 00:00

© VOX/Ralf Jürgens/P 207

Gerade konnten wir dabei zuschauen, wie vier deutsche VIPs wie wild den Kochlöffel schwangen, um bei "Das perfekte Promi Dinner" den großen Kochsieg einzufahren. Mit dabei waren dies mal Kim Sanders, Katharina Kuhlmann sowie Mona Stöckli und Jan Kralitschka.

Vor allem letztere dürften dem aufmerksamen Fernsehfreund direkt ins Auge springen. Denn Jan bot im letzten Jahr als "Bachelor" 22 liebeshungrige Damen nach Südafrika und Mona war eine von ihnen. Und nicht nur das, die brünette Schweizerin begeisterte den smarten Beau sogar so sehr, dass sie am Ende im großen Finale um die letzte Rose bangte. Bekanntlich entschied sich Jan dann gegen Mona und für Alissa und brach der verliebten Frau öffentlich das Herz.

Kein Wunder, dass sich bei ihrem Aufeinandertreffen nun alle fragten, wie das wohl aussehen würde. Vorweg: das große Funkensprühen blieb aus allerdings konnte man den Verdacht nicht loswerden, dass das zumindest die verschmähte Mona gern anders gesehen hätte. Auffällig war, dass die Luzernerin mehr als einmal von der gemeinsamen Zeit mit dem Traummann sinnierte. Zwar betonte sie mehrmals, ihre Gefühle wären mittlerweile erloschen, so ganz abnehmen konnte man ihr das allerdings nicht. Besonders, da Mona eine Spur zu oft, eine Spur zu lustig und selbstironisch das Jan-Thema auf's Korn nahm. "Ich bin total in Dich verliebt und hoffe, dass Du mir heute die letzte Rose gibst", witzelte sie zum Beispiel und bemühte sich dabei den Ex-Bachelor freundschaftlich zu necken. Während man Jan diese platonische Sympathie tatsächlich abkaufte, wirkte die bei Mona doch sehr gewollt.

Ist sie also tatsächlich über Jan hinweg? So richtig daran glauben können wir irgendwie noch nicht...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion