Moritz Bleibtreu übt sich in Bescheidenheit

Moritz Bleibtreu übt sich in Bescheidenheit

19.09.2012 > 00:00

Moritz Bleibtreu zeigt sich nach den Dreharbeiten seines neusten Films bewegt - ihm half ein Junge im Rollstuhl, sich auf den Part vorzubereiten. Der Schauspieler ist derzeit an der Seite von Til Schweiger in dessen neuem Film "Schutzengel" zu sehen und lobt seinen Part als "eine ganz großartige Rolle!" Zudem war der Film für ihn vor allem die Chance, "endlich wieder mit Til zusammenzuarbeiten", schwärmt er. Moritz Bleibtreu, der in dem Streifen einen ehemaligen Soldaten verkörpert, der im Einsatz beide Beine verlor, verriet zudem im Gespräch mit der Nachrichtenagentur WENN, wie er sich auf die Rolle vorbereitete: "Es war ein Junge am Set, der mit 19 Jahren seine Beine verloren hat. Das war für mich echt so ein einschneidendes Ding. Der war für uns sozusagen ein 'Guide', wenn es darum geht, wie man mit dieser Thematik umgeht", berichtet er und fügt hinzu, dass ihn die Zusammenarbeit mit ihm nicht unberührt ließ: "Ihn jeden Tag da zu sehen und selbst zu wissen, dass man irgendwie selbst für Geld da rumturnt und so tut als ob, das lehrt einem schon ein bisschen Bescheidenheit", versichert er. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion