Mr. Bean aus Krankenhaus entlassen

Mr. Bean aus Krankenhaus entlassen

08.08.2011 > 00:00

Der britische Schauspieler Rowan Atkinson ist aus dem Krankenhaus entlassen worden, nachdem er sich bei einem Autounfall in der letzten Woche die Schulter gebrochen hatte. Der 56-Jährige, bekannt vor allem als "Mr. Bean", war mit seinem Luxus-Sportwagen, einem McLaren F1, auf einer Landstraße ins Schleudern geraten und in einen Baum und ein Straßenschild gekracht bevor der Wagen Feuer fing. Atkinson wurde in ein Krankenhaus im englischen Peterborough eingeliefert, das er am Wochenende verlassen durfte. Der Unfall ereignete sich als Aktinson von der Dreharbeiten zu "Johnny English Reborn" nach Hause fuhr. In der Fortsetzung der Spionage-Komödie spielt Atkinson erneut den trotteligen Geheimagenten "Johnny English". Atkinsons Agent Peter Bennett-Jones: "Er hat ein gebrochenes Schulterblatt, eine ziemlich schmerzhafte Angelegenheit. Er ist geschüttelt, aber nicht gerührt. Der Wagen wurde abgeholt und so weit ich weiß direkt in der Reparatur gebracht." © WENN

Lieblinge der Redaktion