Multiple Sklerose: Gefangen im eigenen Körper!

Multiple Sklerose: Gefangen im eigenen Körper!

08.10.2014 > 00:00

© The MS Society of WA/Screenshot

Multiple Sklerose ist eine tückische Krankheit. Wie sehr Betroffene leiden, können sich gesunde Menschen jedoch kaum vorstellen.

Ein Video der "Multiple Sclerosis Society of Western Australia" soll nun aufklären, was es bedeutet, unter der Krankheit zu leiden.

In dem Clip ist eine Frau zu sehen, die in einem Eiswürfel gefangen ist. Sie schreit, schlägt gegen die Wände, schnappt panisch nach Luft. Von außen ist nichts von ihrem verzweifelten Kampf zu hören, sie ist absolut abgeschnitten von der Außenwelt und mit ihrem Schmerz und ihrer Angst allein.

Multiple Sklerose-Patienten sind in ihrem eigenen Körper gefangen. Sie können sich aufgrund ihrer Krankheit teilweise ihrem Umfeld nicht mitteilen, sind in ihrer Bewegung eingeschränkt.

Die Kampagne will darauf aufmerksam machen, dass man aufmerksam mit Erkrankten umgeht. Genau hinschaut, wie es ihnen geht, um ihnen in ihrem Schmerz bestmöglich beizustehen.

Denn nur, weil jemand nichts sagt, heißt es noch lange nicht, dass es ihm auch gut geht.

Lieblinge der Redaktion