Nach dem Sex: Darum sollte die Vagina geföhnt werden

Nach dem Sex: Darum sollte die Vagina geföhnt werden

07.06.2017 > 15:12

© iStock

Das klingt ziemlich schräg, soll aber wohl helfen: Frauen, die unter Scheidenpilz leiden, sollten sich nach dem Sex die Vagina trocken föhnen.

Das empfiehlt zumindest die US-amerikanische Gynäkologin Dr. Alyssa Dweck in ihrem Buch „The Complete A to Z for Your V“. Deutsche Experten sehen das ähnlich. „In der Tat tauschen wir beim Sexualakt mit dem Partner jede Menge Bazillen aus. Diese fühlen sich im feuchten, warmen Scheidenklima wohl“, sagt Sexualtherapeutin Beatrice Wagner in der „Bild“-Zeitung.

„Normalerweise wird unser Immunsystem damit fertig. Doch wer anfällig für Scheideninfektionen ist, sollte vorbeugen und deshalb zum Föhn greifen, auch wenn es ungewöhnlich klingt“, erklärt sie weiter.

Nach dem Sex sollte der Intimbereich mit Wasser abgewaschen werden und mit dem Föhn trocknen - notfalls würde auch ein Handtuch gehen. Das sollte aber nicht ganz so gemacht werden, denn die Vagina soll schließlich nicht austrocknen.

 
Bikini
 
Preis: EUR 12,48 Prime-Versand
Holz-Sonnenbrille
UVP: EUR 59,90
Preis: EUR 44,90 Prime-Versand
Sie sparen: 15,00 EUR (25%)
Tischventilator-Powerbank
UVP: EUR 15,00
Preis: EUR 7,99 Prime-Versand
Sie sparen: 7,01 EUR (47%)
Lieblinge der Redaktion