Nackt-Foto-Skandal: Auch Kate Upton wurde gehackt

Nackt-Foto-Skandal: Google wird auf 100 Millionen $ verklagt!

03.10.2014 > 00:00

© gettyimages

Weil Google es versäumt habe, die Nackt-Bilder etlicher Hollywood-Damen zu entfernen, soll der Megakonzern nun verklagt werden. Die pikanten Fotos seien immer noch im Netz auffindbar. Dabei geht es um eine beträchtliche Geldsumme: Sollte Google den Prozess verlieren, muss das Unternehmen 100 Millionen US-Dollar zahlen!

Star-Anwalt Marty Singer, der mehr als ein Dutzend der betroffenen Prominenten vertritt, droht nach Informationen der "New York Post" Google derzeit mit der Klage. Zu den gehackten Promis zählen neben Kate Upton und Jennifer Lawrence auch Kaley Cuoco und Kirsten Dunst. Liam Payne soll durch den Nackt-Foto-Skandal sogar unfreiwillig geoutet worden sein!unfreiwillig geoutet worden sein!

Nachdem der Hacker sich bereits selbst zu seiner unethischen Tat geäußert hat und keinerlei Einsicht zeigte, könnte nun der Suchmaschinenkonzern die Nachsicht haben. Der Vorwurf des Anwalts lautet, Google würde Millionen damit verdienen, die gehackten Frauen bloßzustellen und würde damit von dem Nackt-Foto-Skandal profitieren.

Lieblinge der Redaktion