Naomi Campbell: Überfall in Paris

Naomi Campbell: Überfall in Paris

04.01.2013 > 00:00

Naomi Campbell wurde angeblich im Dezember in Paris überfallen und verletzt - die Polizei-Untersuchungen laufen noch. Das Supermodel wurde Berichten der "New York Post" zufolge in Paris überfallen, beraubt und verletzt, der Vorfall fand im Dezember statt. Ein Informant verriet der Zeitung jetzt: "Es war schrecklich. Naomi glaubt, dass sie vom Täter beobachtet und verfolgt wurde und dass er gewartet hat, bis sie alleine war, um zuzuschlagen", berichtet der Insider. Dabei wurde Campbell zu Boden geworfen, wobei sich die 42-Jährige eine Beinverletzung zuzog. "Sie war verständlicherweise sehr aufgebracht und aufgelöst." Nachdem Campbell die Polizei gerufen und ihre Zeugenaussage getätigt hatte, wurde sie von ihrem Milliardärs-Freund Vladimir Doronin nach Amerika geflogen, wo sie vom Star-Orthopäden J. Richard Steadman untersucht wurde. Bislang äußerte sich das Model noch nicht zu dem Vorfall, da die Polizei-Untersuchungen immer noch laufen. Allerdings versicherte Campbell der "New York Post": "Entschuldigt, ich spreche nicht mit der Presse, aber es geht mir gut." Derzeit soll sie immer noch mit Krücken und Rollstuhl unterwegs sein. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion