Naomi Watts: Keine perfekte Beziehung

Naomi Watts: Keine perfekte Beziehung

04.01.2013 > 00:00

Naomi Watts könnte nicht glücklicher mit ihrem Mann Liev Schreiber sein - doch nicht alles in der Beziehung wäre traumhaft, gesteht die Schauspielerin. Die 44-Jährige offenbart in einem Interview mit dem "You"-Magazin, dass nicht alles in ihrem Leben perfekt läuft und dass besonders ihre Ehe mit Liev Schreiber auch mal Turbulenzen hat: "Unser Familienleben ist gut, Liev ist ein großartiger Vater, aber wie jede Familie hatten wir auch unsere Schwierigkeiten", gibt Watts zu. "Eine Beziehung zweier erfolgreicher Leute, die viel reisen und sehr von dem begeistert sind, was sie machen - es ist nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen." Dennoch würden sie an der "Romantik festhalten", erzählt die Mutter zweier Söhne und auch ein weiteres Kind könnte sie sich gut vorstellen: "Ich würde liebend gerne noch eine Tochter bekommen und es wäre toll, wenn wir adoptieren könnten", überlegt Watts. "Aber ich habe das Gefühl, dass meine Jungs gerade so gut zurecht kommen und deshalb frage ich mich, ob es die richtige Zeit dafür ist." Mit Geduld kennt sich die "Mullholland Drive"-Schauspielerin allerdings aus, denn auch wenn es für sie Liebe auf den ersten Blick war, als sie Schreiber zum ersten Mal sah, hatte es lange gedauert, bis sie sich zum ersten Mal trafen: "Wir hatten gemeinsame Freunde, die uns seit Ewigkeiten verkuppeln wollten und irgendwie gab es nie den richtigen Zeitpunkt, bis zu der Nacht, wo wir uns zum ersten Mal sahen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion