Natalie Imbruglia geschockt über Flut in Australien

Natalie Imbruglia geschockt über Flut in Australien

12.01.2011 > 00:00

Natalie Imbruglia bittet ihre Fans, für die Flutopfer in Australien zu spenden, nachdem sie selbst das Ausmaß der Katastrophe in ihrer Heimat gesehen hat. Die "Torn"-Sängerin war Anfang dieser Woche nach Queensland geflogen und ist noch immer geschockt über die Zustände in ihrer Heimat. Auf ihrer Twitter-Seite forderte sie sofort ihre Fans auf für die Opfer zu spenden. "Die Flut in Queensland ist verheerend. Ich bin nur eine Stunde entfernt und kann einfach nicht glauben, dass das alles passiert. 90 Menschen werden vermisst. Die Leute haben ihre Häuser verloren und sind obdachlos. Bitte spendet! Ich bin erst gestern aus Mexiko gekommen. Das ist alles so schnell passiert, die Leute hatten gar keine Zeit da weg zu kommen. Ich kann es einfach nicht fassen. Tausende wurde evakuiert, 12 getötet und einige werden noch vermisst." © WENN

Lieblinge der Redaktion