Nate Doggs Haus gepfändet

Nate Doggs Haus gepfändet

12.04.2011 > 00:00

Das Haus von Nate Dogg wurde letzten Monat nur 2 Tage nach seinem Tod gepfändet - weil er während seiner Krankheit den Kredit nicht mehr abbezahlte. Der 41-jährige Rapper starb nach langer Krankheit und zwei Herzinfarkten am 15. März. Wie jetzt herauskam hatte Dogg, der eigentlich Nathaniel Hale hieß, seit Dezember die Raten für das Haus im kalifornischen Pomona nicht mehr überwiesen und damit Schulden in Höhe von 5924 Dollar angehäuft. Die hatten der Bank gereicht, um das Haus am 17. März zu pfänden, zwei Tage nach Nate Doggs Tod. © WENN

Lieblinge der Redaktion