Um ein Haar wäre der goldene Sieger-Pokal in Brasilien geblieben.

Nationalmannschaft hat den Pokal vergessen

15.07.2014 > 00:00

© ATP/WENN.com

Der Siegestaumel der National-Elf war am Sonntag nach der WM groß, so groß, dass sie die Hauptsache glatt vergessen haben: ihren Pokal! Der blieb nämlich in der Kabine stehen, als die Fußballer sich aufmachten, um ihren Weltmeister-Titel auf den Partys in Brasilien zu feiern.

Nachdem sie ihre Trophäe entgegengenommen hatten, schossen Andre Schürrle und Co erstmal einige Selfies mit dem Gold-Pokal. Danach nahmen sie ihn mit in die Kabine, wo auch noch die restlichen Spieler mit ihm posierten.

Nach der Dusche und dem Umziehen gab es kein Halten mehr für die Kicker. Sie wollten feiern gehen! Dem Anlass entsprechend gut gelaunt formten sie eine Polonaise, vorneweg liefen Per Mertesacker, Sami Khedira, Manuel Neuer und Bastian Schweinsteiger. So bahnten sie sich den Weg durch die Journalisten-Zone im Maracana-Stadion, mit Deutschland-Fahne und Siegerlächeln.

Aber etwas fehlte.... Die Trophäe hatten die Spieler einfach in der Kabine vergessen. Dort stand der Pokal, der 6,2 Kilogramm schwer ist und mit 4,8 Karat Gold verziert. Einsam herumstehend fand Uli Voigt, der Mediendirektor des DFB ihn, und nahm ihn mit. Zusammen mit dem Sicherheitschef nahm er ihn mit ins wartende Auto. Aber er entführte das Ding nicht, sondern brachte ihn den Helden nach.

Lieblinge der Redaktion