Neil Young schreibt für die Umwelt

Neil Young schreibt für die Umwelt

07.12.2012 > 00:00

Neil Young hat sich jetzt für umweltfreundliche Autos ausgesprochen - der Sänger fordert die Mobilindustrie auf, sich umweltbewusster zu verhalten. Der "Heart of Gold"-Sänger hat sich in einem Artikel der Zeitung "Huffington Post" zum Thema "Autos und Umwelt" geäußert und schreibt in seinem Artikel unter anderem, dass Elektroautos die Zukunft Amerikas sind: "Das echte Ziel sind saubere Autos, unabhängig von Energieressourcen. Elektrische Autos mit wenig CO2-Ausstoß, die nur fürs Pendeln genutzt werden, sind ein unerlässlicher Bestandteil unserer Zukunft auf dem Planeten Erde", schreibt der Altrocker, der 2004 damit begann, für seine Touren nur noch Biodiesel zu verwenden. Darüber hinaus fordert Young Amerika auf, die Gesetzeslage so zu ändern, dass umweltbewusste Energienutzung auch belohnt wird: "Wir müssen jetzt von CO2-reichen Rohstoffen zurücktreten und wir brauchen Gesetze, die amerikanische Ideen dafür belohnen, Alternativen zu finden." Auch die Beziehungen zu Öl-Magnaten und Ländern, die wirtschaftlich wenig umweltbewusst arbeiten, sollen Youngs Meinung nach gekappt werden: "Wir müssen anfangen, die Handlungsbeziehungen mit Ländern, die hohe CO2-Kosten haben, wie etwa China und Indien, zu verringern und uns wieder auf Amerika konzentrieren." Young, der ein Fan alter Autos ist, hat bereits seinen alten Lincoln in ein Elektroauto umgewandelt, worüber er auch in seiner Autobiographie von 2011, "Ein Hippie-Traum: Die Autobiographie Waging Heavy Piece" schreibt. © WENN

Lieblinge der Redaktion