Ex-Jurorin Nena wird in der 4. Staffel nicht mehr auf dem Jury-Stuhl sitzen

Nena: Darum verlässt sie die „The Voice“-Jury wirklich!

24.03.2014 > 00:00

© ProSieben / Sat.1

Wie sagt man so schön? Ein bisschen Schwund ist immer. Für die "The Voice"-Jury gilt das dieser Tage gleich doppelt. Denn nach TheBossHoss hat jetzt auch Nena (53) nach drei Jahren endgültig das Handtuch geworfen.

Und die 80er-Ikone hat offensichtlich gute Gründe, wie sie jetzt auf ihrer offiziellen Facebook-Seite verkündete:

"Für mich ist es jetzt erst mal Time to say Goodbye zu the Voice of Germany. Ich durfte drei herrliche Voice-Staffeln miterleben und mitgestalten und habe in dieser Zeit sehr viele schöne und wichtige Erfahrungen gemacht. Doch jetzt ist es Zeit, mich neuen Projekten zu widmen. Ich schaue mit Freude in eine kreative Zukunft, denn da steht einiges für mich an und überall ist viel Musik drin."

Dabei war doch gerade die professionelle Art der Jury, die so gar nichts mit Bohlens Selbstinszenierung und Proll-Sprüchen bei DSDS gemein hatte, eines der Erfolgsrezepte der Castingshow. Kann das Format also ohne die zentralen Mitglieder auch in der vierten Staffel im Herbst die Fans begeistern? Die Sprecher der Show versichern jedenfalls gegenüber Bild, dass sie die neuen Coaches rechtzeitig vor den Blind Auditions bekanntgeben werden: "Kein Stuhl bleibt leer!" Fest steht: Die Nachfolger von Nena und TheBossHoss treten ein ziemlich schweres Erbe an die Messlatte liegt schließlich ganz schön hoch!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion