Bah! Candy nimmt nach vier Wochen seine erste Dusche

Newtopia: Candy erklärt seinen Ausraster

02.06.2015 > 00:00

© Sat.1

Candy ist zurück bei Newtopia und wurde gleich von seinen neuen Mitbewohnern ins Kreuzverhör genommen. Er musste erklären, wie es zu seinem Ausraster kam und inwieweit er sich nun einbringen möchte.

Viele vom alten Team haben die Sendung verlassen, die neuen Pioniere wollen das Verhalten von Candy, wie er es an den Tag gelegt hatte, nicht tolerieren: "Eine Gesellschaft kann ohne Regeln nicht funktionieren!", stellte Martin klar.

Für Candy soll das eine zweite Chance sein, und er gibt Hans, Peyman und den weiteren Fahnenflüchtigen die Schuld für seine Beleidungs-Attacke: "Ich kam mit der Gruppe nicht klar, ich habe mich nicht wohlgefühlt mit der Finanzpolitik und mit dem Ziel."

Er wollte in Newtopia weiter so leben wie auch draußen: "Mein Leben ist draußen genauso wenig mit Arbeit verbunden wie hier drin!" Das soll sich trotzdem ändern, meinen die anderen Pioniere. Sie trauen Candy nicht zu, dass er dieses Mal länger durchhält und sich in die Gesellschaft einbringt.

Seine Freundin Vicky versuchte, ihn zu verteidigen und auch Candy selbst betonte: "Ich habe meine Pläne noch nicht beendet. Ich will länger hier drin bleiben. Das Theaterstück würde ich gerne noch machen und eine Autonomie errichten, eine Gemeinschaft mit einer Zielsetzung und Ideologie entwickeln. Außerdem will ich ein paar Referate über Zivilcourage halten."

Für Putzdienste aber möchte er sich deshalb noch lange nicht eintragen lassen. Schon in der ersten Stunde nach dem Einzug gibt es also Stress....

TAGS:
Lieblinge der Redaktion