Aussteiger Hans erhebt schwere Vorwürfe gegen die "Newtopia"-Pioniere

Newtopia: Ex-Pionier Hans erhebt schwere Vorwürfe!

02.05.2015 > 00:00

© Sat.1

So richtig Ruhe einkehren will bei "Newtopia" irgendwie nicht. Nach zahlreichen Skandalen und dem Massen-Auszug von sechs Pionieren bemüht sich Sat1 derzeit zwar, die Fans des TV-Formats zu beruhigen, aber die negativen Schlagzeilen halten an.

Dieses Mal für die schlechte Presse verantwortlich: Ex-Pionier Hans, der sich wenige Tage nach seinem Ausstieg nun erstmals öffentlich zu Wort meldete. Im Interview mit der "Bild"-Zeitung spricht er die Produktionsfirma zwar von allzu schweren Manipulationsvorwürfen frei, gibt allerdings auch zu: "Die Produktion hat versucht, durch Vorschläge die Handlung zu beeinflussen, aber das waren lediglich Vorschläge."

Wesentlich negativer bewertet der Fitnesstrainer da schon seine ehemaligen Kollegen. "Es waren oft die Pioniere selbst, die manipuliert haben", sagt er und erklärt: "Im Nachhinein musste ich leider feststellen, dass die Pioniere sehr heftig gegen mich gearbeitet haben. Ich habe mich schon gewundert, warum ich in harmonischen Momenten plötzlich so angegangen wurde und war verwundert über die Verhaltensweisen einiger Pioniere. Denen weine ich keine Träne nach."

Besonders enttäuscht sei er zudem von den Geschehnissen während des langen TV-Blackouts gewesen: "Ich fand es erschreckend, wie unreflektiert die Pioniere mit der Situation umgegangen sind. Es war die Rede von Manipulation der Produktion und einzelne Pioniere haben der Produktion gegenüber Drohungen geäußert. Ich hatte mit der Gruppendynamik, die in dieser Nacht entstand, nichts zu tun."

Na, das klingt nicht so, als ob Hans seine "Newtopia"-Zeit allzu sehr vermissen dürfte...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion